PROJEKTE

Wir stecken unsere ganze Energie in die Zukunft.
Unsere Aktivitäten in der Gebäude- und Versorgungstechnik.

Wenn es darum geht, Bildung zeitgemäß und nachhaltig zu vermitteln, stecken wir voller Ideen – und unsere ganze Energie hinein. So wie in unsere Projekte rund um moderne und effiziente Gebäude- und Versorgungstechnik. Diese wollen wir Handwerkern aus dem regionalen Elektro- und SHK-Handwerk näherbringen, zum Beispiel mit unseren qualifizierten Weiterbildungsangeboten im Kompetenzzentrum Versorgungstechnik.

DIKONA

Digitale Konzepte für eine moderne Ausbildung in der Land- und Baumaschinenmechatronik

Mit dem Projekt „Digitale Konzepte für eine moderne Ausbildung in der Land- und Baumaschinenmechatronik“ (DiKonA) reagieren vier überbetriebliche Bildungszentren auf die Digitalisierung der Land- und Baumaschinenmechatronik. Neben dem Berufsbildungs- und TechnologieZentrum Osnabrück der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, das die Verbundkoordination übernimmt, beteiligen sich außerdem das Technologiezentrum Stade der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, das Zentrum für Gewerbeförderung Götz der Handwerkskammer Potsdam und das Aus- und Fortbildungszentrum Walldorf des Bildungswerks BAU Hessen-Thüringen e.V.

 

Hier geht's zur Projektseite

MARLA - Masters of Malfunction

Spielerische Mixed-Reality-Lernanwendung mit digitaler Sprachassistenz für die Ausbildung

Im Projekt Masters of Malfunction (MARLA) werden die Potenziale innovativer Schnittstellen von augmentierter und virtueller Reality (XR-Technologien), digitaler Sprachassistenz und des spielerischen Lernens (Serious Games) für den praktischen Einsatz in der gewerblich-technischen Ausbildung am Beispiel der Windenergietechnik erforscht.

 

Für die Berufsfelder Elektrotechnik und Metalltechnik wird anschließend eine XR-Lernanwendung für eine Mixed-Reality-Brille entwickelt und erprobt, die das Prinzip „Lernen durch Fehlersuche und -analyse“ spielerisch umsetzt.

 

Hier geht's zur Projektseite

IN-DIG-O

Kooperieren in innovativen Netzwerken im Bau –
Schnittstellen digital optimieren

Mit Building Information Modeling wird eine neue Arbeitsweise im Baubereich Einzug halten, die auch die Handwerksbetriebe nachhaltig betreffen wird.

Damit die Handwerksbetriebe auf diese neue Entwicklung vorbereitet werden können, beteiligt sich das BTZ Osnabrück der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft an dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt „IN-DIG-O – Kooperieren in innovativen Netzwerken im Bau – Schnittstellen digital optimieren“.

 

Hier geht's zur Projektseite

DigiBAU

DigiBAU – das Entwicklung von digitalen Wissensbausteinen
und Qualifizierung von Ausbildungspersonal

Das BTZ Osnabrück entwickelt im Projekt DigiBAU digitale Wissensbausteine zu Gewerke-Schnittstellen und zur Gebäudesystemtechnik. Die jeweiligen Bausteine werden aus existierenden analogen Lehrgangsmaterialen generiert. Hierfür findet eine inhaltliche Sichtung und Prüfung vorhandener Materialien innerhalb des Projekts statt.

 

Hier geht's zur Projektseite

Hand

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf das SHK-Handwerk aus?
HAND erfasst es und bringt es in die Ausbildung.

Wie ist der digitale Status quo im SHK-Handwerk und wie sehen die Prognosen für die Zukunft aus? Im Projekt HAND – der Name steht für „Handwerkliche Ausbildung unterstützt durch den nachhaltigen Einsatz von digitalen Medien“ – wird dies genau unter die Lupe genommen.


Hier geht's zur Projektseite

Melinda

Mehr Medienunterstützung
MELINDA macht’s möglich.

MELINDA – das heißt „Medienunterstütztes Lernen und Innovation in der handwerklichen Arbeit“. Ein Projekt des Kompetenznetzwerks Bau und Energie e. V., das sich die zunehmende digitale Vernetzung in der Arbeitswelt und die steigende Nutzung mobiler IT-Geräte im Arbeitsalltag vornimmt und dazu Vorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung entwickelt.

 

Hier geht's zur Projektseite

DaviD

Reale Zusammenhänge virtuell erklärt
Mit DaviD, dem virtuellen Digitalgebäude

 

Ob im Elektro-, SHK-, (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik) Zimmerer- oder Dachdeckerbereich – wer im Beruf mit der Planung, Errichtung und Ausrüstung von Gebäuden zu tun hat, den erwarten mit DaviD ganz neue Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung:

DaviD ist ein digitales Haus in Holzständerbauweise, in dem wesentliche Elemente und Inhalte eines Bauwerks ganzheitlich, in verschiedenen Ausführungsvarianten und gegenseitigen Abhängigkeiten dargestellt werden können.

 

Hier geht's zur Projektseite

Fuel Cell Know How

Der Weg zum Brennstoffzellenheizgerät

FC CHP Future – das steht für Fuel Cell combined Heat and Power: Kraftwärmekopplung mit Brennstoffzellen. Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim beschäftigt sich schon seit einigen Jahren mit dieser innovativen und hocheffizienten Technologie. Nun wird das BTZ im Programm Erasmus+ der Europäischen Union ein Netzwerk zur Aus- und Weiterbildung zu Brennstoffzellen-Heizgeräten aufbauen.

 

Hier geht's zur Projektseite

WEB-TT

Entwickeln, erproben, engagieren.
Bildungsbausteine für den Technologietransfer in arabische Länder.

WEB-TT – das steht für Water-Energy-Building – training and transfer. Es ist ein Verbundprojekt, in dem wir uns mit verschiedenen Partnern aus den Bereichen Bildung, Technologie und Wissenschaft für Berufsbildungsangebote in arabischen Ländern Westasiens und Nordafrikas engagieren. Gemeinsam mit einem ägyptischen Partner entwickeln und erproben die Verbundpartner angemessene Bausteine für die technologiespezifische Aus- und Weiterbildung in Ägypten und richten sie für eine Zertifizierung aus.

BOF

Berufsorientierung für Flüchtlinge

Die BOF ist Teil der Qualifizierungsinitiative „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“. Die BOF verfolgt das Ziel, junge Flüchtlinge auf eine Ausbildung im Handwerk vorzubereiten und in einen Ausbildungsbetrieb oder in eine weiterführende Maßnahme wie Einstiegsqualifizierung (EQ) zu vermitteln.

 

Hier geht's zur Projektseite

Kontakt & Anfahrt

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück
Telefon: +49 541 6929-0
Telefax: +49 541 6929-290
Email Senden Anfahrtskarte öffnen
©2020 BTZ Osnabrückmail mail