Fuel Cell Know How

Der Weg zum Brennstoffzellenheizgerät


FC CHP Future – das steht für Fuel Cell combined Heat and Power: Kraftwärmekopplung mit Brennstoffzellen. Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim beschäftigt sich schon seit einigen Jahren mit dieser innovativen und hocheffizienten Technologie. Nun wird das BTZ im Programm Erasmus+ der Europäischen Union ein Netzwerk zur Aus- und Weiterbildung zu Brennstoffzellen-Heizgeräten aufbauen.


Dieses Netzwerk ist Europaweit angelegt: Sechs Partner aus fünf europäischen Ländern sind mit dabei. Jedes der beteiligten Länder ist mit einer Einrichtung vertreten, die sich, im Hinblick auf den Projektgegenstand Brennstoffzellen-Heizgeräte, direkt mit der Aus- und Weiterbildung beschäftigt. Schwerpunkte sind unter anderem die Evaluierung von Weiterbildungsmaterial, die Bildung von Netzwerken auf internationaler sowie nationaler Ebene und die Schulung von Ausbildern und Fachhandwerkern.

Mehr über FC CHP Future erfahren Sie auf der Projekt-Homepage oder in unserem Flyer.

Projektübersicht

Gefördert durch:
 

Das Projekt wird im Programm Erasmus der Europäischen Union gefördert.

Partner:

 

 

 

 

Für Schottland ist das Glasgow Clyde College für die Umsetzung und Verbreitung der Aus- und Weiterbildungs-angebote sowie der Aufbau der landesspezifischen Netzwerke zuständig.
http://www.glasgowclyde.ac.uk

 

 

GRUPO fraema für Spanien / Alemendralejo entwickelte in der Vergangenheit alle Arten elektrischer Installationen und ist an neuen Technologien zur Einspeisung solarer Energien in das Stromnetz interessiert. http://www.fraema.com

 

Für Südtirol (Italien) ist der LVH eine Vereinigung von Handwerkern mit am Projekt beteiligt. http://www.lhv.it

 

Für Slowenien ist das SC Velenje beteiligt, eins der größten Ausbildungszentren welches schon seit 1997 an EU-Projekten erfolgreich teilnimmt. http://www.scv.si

 

Als Unterstützung der multimedialen Ergänzungsarbeiten für die Materialien / Medien wirkt als Mediengestalter ModernLearning aus Berlin mit. ModernLearning setzt die Informations- und Kommunik-ationsprozesse technisch um.
http://www.modernlearning.de

 

 

Das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim hat das Projekt beantragt und wird es inhaltlich-fachlich sowie organisatorisch betreuen.

 

Ansprechpartner

ansprechpartner
Axel Lange
Dipl.-Ing. Versorgungstechnik
a.lange@hwk-osnabrueck.de
Telefon: 0541 6929-762
Telefax: 0541 6929-99762

Kontakt & Anfahrt

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück
Telefon: +49 541 6929-0
Telefax: +49 541 6929-290
Email Senden Anfahrtskarte öffnen
©2019 BTZ Osnabrückmail mail