Befähigte Person zur Prüfung von Hydraulikschlauchleitungen - Nachschulung (Online-Kurs)

Gemäß der TRBS 1203 sind die Fachkenntnisse von befähigten Personen zur Prüfung von Arbeitsmitteln mit hydraulischen Komponenten aufzufrischen. In diesem Tagesseminar aktualisieren Sie Ihr Fachwissen hinsichtlich der gesetzlichen Regelwerke.

Das Konzept dieser Weiterbildung bietet eine praxisnahe Lehrveranstaltung per virtuellem Unterricht über eine Online-Plattform. Das Besondere: Zwar sind die Unterrichtszeiten festgelegt, doch der Ort ist freiwählbar- ob im Büro oder Zuhause. Sie loggen Sie sich einfach auf einer Online-Plattform ein und nehmen per Video- und Audioübertragung am Unterricht des Dozenten teil.

Technische Voraussetzungen:

Neben einer stabilen Internetverbindung benötigen Sie ein Laptop mit Mikrofon und Kamera sowie den Mozilla Firefox-Browser mit Flashplayer Plugin. Ein Headset wird für eine bessere Audioqualität empfohlen.

Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen
    - Grundkenntnisse und Bedeutung der relevanten
    - Regelwerte BetrSichV; DIN EN ISO 4413; DIN 20066;
    - DGUV Information 209-070; DGUV Regel 113-020;
    - Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
    - (Kennzeichnungspflicht)
    - Lager- und Verwendungsdauer nach DIN 7716
    - Vermeidung bei der Verlegung von Hydraulik-
    schlauchleitungen
    - Sekundäre Schutzmaßnahmen hinsichtlich der
    Gefahren beim Versagen von Hydraulik-
    schlauchleitungen


n Wann und was muss geprüft werden?


-Wann ist ein Austausch von Hydraulik-
schlauchleitungen vorzunehmen?
-Prüfungs- und Inspektionskriterien, Risikoanalyse
-Erforderliche Prüfungen nach TRBS 1201
-Prüffristen sowie Auswechselintervalle
gemäß DGUV Regel 113-020

Abschluss

Teilnahmebescheinigung als Nachweis der erworbenen Fachkunde

Zielgruppe

Befähigte Personen, die Prüfungen der hydraulischen Leitungstechnik vornehmen, deren letzte Schulung 2 bis 3 Jahre zurück lag.

Förderung

Bildungsscheck NRW:

Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die nordrhein-westfälische Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Informationen unter:

www.bildungsscheck.nrw.de

Prämiengutschein:

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert. Mit dem Prämiengutschein wird die Hälfte der Veranstaltungsgebühr (maximal 500 €) Ihrer Weiterbildungsmaßnahme übernommen. Sie erhalten den Gutschein im Rahmen einer verbindlichen Beratung in einer der zuständigen Beratungsstellen.

Wer wird gefördert? Erwerbstätige, die mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten und ein jährlich zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (bzw. 40.000 € bei gemeinsam veranlagten Personen) haben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Programmstelle des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der kostenlosen Hotline 0800 2623000.

Termine auf Anfrage.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Ihren/Ihre Ansprechpartner/in.


Ansprechpartner


Fachbereichsleiter Fort- und Weiterbildung &
Meistervorbereitung

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück

Telefon 0541 6929-719
f.latorre@hwk-osnabrueck.de


Informationen

 Teilnahmebedingungen