IT-Grundschutz Praktiker

- Die Basisschulung zur Cybersicherheit in kleinen und mittleren Unternehmen gemäß dem Curriculum des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) -

Nächster Termin

09.11.2022 — 24.11.2022

Dieser Termin passt nicht?  Hier finden Sie weitere Termine.

Termin im Kalender speichern

Zeiten

Mi,Do: 09:00-16:00 Uhr

Investition

Lehrgangsgebühr1.345,00 €

inkl. Prüfung, Lernmaterial und Verpflegung

Ort


der Handwerkskammer

Bramscher Straße 134 - 136
49088 Osnabrück

Kursnummer

20221

Cyber-Sicherheit – Was geht mich das an?

Die kurze Antwort lautet: „Viel!“

Unter Umständen haben Sie ja bereits einen Cyber-Vorfall erlebt. Es gibt im Zusammenhang mit der DSGVO oder der Einführung der e-Rechnung Anforderungen zu beachten. Auch Auftraggeber fragen vermehrt nach der Sicherheit ihrer Daten. Daher wird Betrieben zunehmend bewusst: Informationssicherheit ist die notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung. Daran führt kein Weg vorbei.

Natürlich bleibt das eigentliche Handwerk Kern des Geschäfts. Die Informationstechnik nimmt eine unterstützende Rolle ein. Sie abzusichern, ist jedoch wichtig für den nachaltigen Erfolg des Geschäfts. Deshalb sind IT-Sicherheitsmaßnahmen notwendig, dürfen die Unternehmen aber auch nicht überfordern. Cyber-Sicherheit muss sich auch in kleineren Betrieben neben dem geschäftlichen Alltag umsetzen lassen.

Der IT-Grundschutz des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist eine modulare und flexible Methodik für die Absicherung von Informationen und den Aufbau eines Managementsystems für Informationssicherheit.

Bitte bringen Sie zum Seminar Ihr Laptop o. Ä. (möglichst mit Office-Programm) mit. Sofern keine technische Ausrüstung vorhanden ist, melden Sie sich bitte bei uns.

Inhalte

  • Einführung und Basiswissen zur IT-Sicherheit und
    zu den rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Normen und Standards der Informationssicherheit
  • Einführung IT-Grundschutz
  • IT-Grundschutz-Vorgehensweise (Überblick)
  • Kompendium (Überblick)
  • Umsetzung der IT-Grundschutz-Vorgehensweise
  • IT-Grundschutz-Check
  • Risikoanalyse
  • Umsetzungsplan
  • Aufrechterhaltung und kontinuierliche Verbesserung
  • Zertifizierung und Erwerb des IT-Grundschutz-Zertifikats
    auf Basis von ISO 27001
  • IT-Grundschutz-Profile
  • Vorbereitung auf ein Audit
  • Notfallmanagement
  • Abschlussprüfung (Einzelbuchung möglich)

Ziel

Mitarbeiter mit nachgewiesenen IT-Grundschutz-Kenntnissen werden bei der Einführung und Aufrechterhaltung eines angemessenen Sicherheitsniveaus in den Betrieben zukünftig eine entscheidende Rolle spielen. Diese viertägige Weiterbildung zum IT-Grundschutz-Praktiker mit qualifizierter Teilnahmebestätigung stellt dafür einen durch das BSI anerkannten Abschluss dar.

Abschluss

Bei bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat über die Qualifikation zum "IT-Grundschutz-Praktiker" nach den Richtlinien des BSI.

Für die zukünftigen Spezialisten zum Thema bietet sich zur Vertiefung der dreitägige Aufbaulehrgang zum "IT-Grundschutz-Berater" gemäß dem Curriculum des BSI an. Damit besteht im Anschluss die Möglichkeit, beim BSI ein Personenzertifikat zu erlangen.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen , die für die Sicherheit von Daten und Informationen im Betrieb verantwortlich sind.

Termin

09.11.2022 — 24.11.2022

Termin im Kalender speichern

Zeiten

Mi,Do: 09:00-16:00 Uhr

Investition

Lehrgangsgebühr1.345,00 €

inkl. Prüfung, Lernmaterial und Verpflegung

Dauer

32 Stunden

Kursnummer

20221

Ort


der Handwerkskammer

Bramscher Straße 134 - 136
49088 Osnabrück


Ansprechpartner


Fachbereichsleiter Fort- und Weiterbildung &
Meistervorbereitung

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück

Telefon 0541 6929-719
f.latorre@hwk-osnabrueck.de


Informationen

 Teilnahmebedingungen