Elektrotechniker-Meister*in Teile I und II | Vollzeit

Fachpraktischer und fachtheoretischer Meisterlehrgang für den Teil I und Teil II der Meisterprüfung

Nächster Termin

02.09.2024 — 16.05.2025

Dieser Termin passt nicht?  Hier finden Sie weitere Termine.

Termin im Kalender speichern

Zeiten

Mo-Do: 08:00-15:30 Uhr
Fr: 08:00-13:00 Uhr

Investition

Lehrgangsgebühr zurzeit Je nach Modulauswahl

zzgl. Lernmittelca. 300,00 €

zzgl. Prüfungsgebührzurzeit 540,00 €

Ort


der Handwerkskammer

Bramscher Straße 134 - 136
49088 Osnabrück

Kursnummer

20241

Informationen zur Anmeldung

  • Sofern Ihr Wunsch-Kurstermin ausgebucht ist,
    tragen Sie sich bitte dort in die Warteliste ein.
  • Würden Sie alternativ am nächstmöglichen
    Kurstermin teilnehmen?
    So melden Sie sich bitte auch zum nächstmöglichen
    Kurstermin verbindlich an.
    Grund: Personen aus der Warteliste werden nicht
    automatisch in den nächstmöglichen Kurstermin
    übertragen.

Der Meister macht's. Als Fachmann in seinem Handwerk kennt er die Zusammenhänge, kann Probleme analysieren und bewerten sowie geeignete Lösungen aufzeigen. Fachwissen und Erfahrung sind seine wichtigen Erfolgsfaktoren.

Bitte beachten Sie, dass die Meisterschule bzw. die Meisterprüfung sich in vier Teilen gliedert, die Sie benötigen, um Meister*in zu werden.

Wir empfehlen Ihnen, den Meisterkurs Teil III (sofern möglich) vor Ihrem Meisterkurs Teile I und II zu absolvieren.

Inhalte

  • Gleichstromtechnik, Wechselstromtechnik
  • Messtechnik, Regelungstechnik
  • Versorgungsnetze
  • Installationstechnik
  • Installationsbustechnik, KNX
  • Kommunikationstechnik
  • Elektrische Maschinen, Transformatoren
  • Speicherprogrammierbare Steuerungstechnik, SPS
  • Fachbezogene Vorschriften, VDE, VOB, UVV
  • Auftragsabwicklung, Fachkalkulation
  • Betriebsführung, Betriebsorganisation
  • Projektierung
  • Praktische Ausbildung

Ziel

In diesem Teil der Meisterausbildung erwerben Sie Kenntnisse und Fähigkeiten, die ein Meister im Elektrotechniker-Handwerk beherrschen muss. Sie lernen, Aufgaben und Sachverhalte zu bearbeiten, selbstständig zu lösen und umzusetzen.

Abschluss

Der Lehrgang endet mit der Meisterprüfung im Teil I und Teil II.

Teilnahmevoraussetzung

Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer eine Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung in dem Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, bestanden hat. Zugelassen wird auch, wer eine Gesellenprüfung in einem anderen Handwerk bestanden hat und mindestens eine 24-monatige Tätigkeit in dem Handwerk nachweisen kann, in dem er die Meisterprüfung ablegen will.

Module

Fachtheoretischer Meisterlehrgang Teil II 5.190,00 €
Fachpraktischer und Fachtheoretischer Meisterlehrgang Teil I und II 8.610,00 €
Fachpraktischer Meisterlehrgang Teil I 3.990,00 €

Förderung

Aufstiegs-BAföG:

Ihr beruflicher Aufstieg wird gefördert durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, kurz: AFBG. Die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren werden je nach persönlichen Voraussetzungen zurzeit zu 50 % als Zuschuss und zu 50 % als zinsgünstiges Darlehen gefördert.

Nach der bestandenen Prüfung in allen Teilen werden Ihnen auf Antrag die Hälfte des zu diesem Zeitpunkt noch nicht fällig gewordenen Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren erlassen.

Lehrgangsgebühren sowie Fahrtkosten können, soweit sie nicht bezuschusst werden, darüber hinaus steuermindernd beim Finanzamt geltend gemacht werden.

WiN:

Das Förderprogramm „Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)“ wird fortgesetzt und unterstützt insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Niedersachsen. Darüber hinaus können Betriebsinhaber*innen von kleinen und mittelständischen Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten gefördert werden.

Die Eckdaten in Kürze:

- Zuschuss von bis zu 50 % für Lehrgangs- und

Freistellungsausgaben, Förderung muss mindestens

1.000 Euro betragen.

- die Weiterbildungen müssen spätestens am 30.06.2022

beendet sein.

- maximal 36 Monate Laufzeit.

- Erstattung erfolgt nach abgeschlossener Weiterbildung.

- der Antrag auf Förderung muss spätestens 4 Wochen vor

Beginn der Weiterbildungsmaßnahmen gestellt werden.

Weitere Informationen gibt die Beratungsstelle der NBank:

Telefon: 0511 30031 333

E-Mail: beratung@nbank.de

https://www.nbank.de/Unternehmen/Ausbildung-Qualifikation/

Weiterbildung-in-Niedersachsen

Nur die Informationen auf der Website der NBank sind verbindlich.

Termin

05.09.2022 — 12.05.2023

Termin im Kalender speichern

Zeiten

Mo-Do: 08:00-15:30 Uhr
Fr: 08:00-13:00 Uhr

Investition

Lehrgangsgebühr zurzeit Je nach Modulauswahl

zzgl. Lernmittelca. 300,00 €

zzgl. Prüfungsgebührzurzeit 540,00 €

Dauer

1100 Stunden

Kursnummer

20221

Ort


der Handwerkskammer

Bramscher Straße 134 - 136
49088 Osnabrück


Termin

04.09.2023 — 17.05.2024

Termin im Kalender speichern

Zeiten

Mo-Do: 08:00-15:30 Uhr
Fr: 08:00-13:00 Uhr

Investition

Lehrgangsgebühr zurzeit Je nach Modulauswahl

zzgl. Lernmittelca. 300,00 €

zzgl. Prüfungsgebührzurzeit 540,00 €

Dauer

1100 Stunden

Kursnummer

20231

Ort


der Handwerkskammer

Bramscher Straße 134 - 136
49088 Osnabrück


Termin

02.09.2024 — 16.05.2025

Termin im Kalender speichern

Zeiten

Mo-Do: 08:00-15:30 Uhr
Fr: 08:00-13:00 Uhr

Investition

Lehrgangsgebühr zurzeit Je nach Modulauswahl

zzgl. Lernmittelca. 300,00 €

zzgl. Prüfungsgebührzurzeit 540,00 €

Dauer

1100 Stunden

Kursnummer

20241

Ort


der Handwerkskammer

Bramscher Straße 134 - 136
49088 Osnabrück


Ansprechpartnerin


Weiterbildungsberaterin
Meistervorbereitung

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück

Telefon 0541 6929-731
m.dorenkamp@hwk-osnabrueck.de


Informationen

 Teilnahmebedingungen