Geprüfte/-r Nageldesigner/-in (HWK)

Sie interessieren sich für den grundlegenden Einstieg in das Naildesign? Die Möglichkeiten dazu sind in der Naildesign-Branche vielfältig.

Sie haben keine Vorkenntnisse? Für Sie haben wir ein zweistufiges Lehrgangskonzept erstellt. Im ersten Modul erarbeiten Sie sich die Grundlagen des Nageldesigns. Darauf aufbauend besuchen Sie das Prüfungsvorbereitungsmodul für die Vertiefung und den Ausbau Ihrer Kompetenzen bis zum/zur Geprüften Nageldesigner/-in.

Sie praktizieren schon Naildesign und wollen sich mit einer unabhängigen und herstellerneutralen Qualitätsprüfung auf dem Markt deutlicher profilieren? Für Personen mit Vorkenntnissen wie z. B. aus der Friseurausbildung bieten wir die Möglichkeit, in das Modul II direkt einzusteigen.

Mit unserem Seminarkonzept vermitteln wir Ihnen unter professioneller Anleitung das notwendige fundierte Wissen des Naildesigns in Theorie und Praxis.

Inhalte

Modul I: Nageldesign Einstieg (124 U-Std)

  • Hygiene am Arbeitsplatz, Kosmetikverordnung
  • Theorie-/Praxisausbildung in Gel-System,
    Pulver-Flüssigkeitssystem, Fiberglas-Seide
    Materialkunde, Step-by-Step-Modellage-Technik,
    French-Verarbeitung
  • Auffülltechniken und Schablone
    Anatomie, Typ- und Formberatung, Maniküre,
    Refill-Technik, Schablonen-Technik, Materialkunde
  • Nailart-Techniken
  • Abschlusstest Grundlagen Nageldesign

Modul II: Nageldesign Erweiterung /
Prüfungsvorbereitung (76 U-Std)

  • Dermatologie, Hauterkrankungen, Nagelerkrankungen
  • Produktchemie, Gefahrenkunde
  • Betriebswirtschaft
  • Vertiefung Gel-System, Pulver-Flüssigkeitssystem,
    Fiberglas-Seide
    n Vertiefung Nailart-Techniken

Ziel

Im Modul I erwerben Sie die grundlegenden theoretischen und praktischen Kenntnisse im Umgang mit den verschiedenen Methoden und Materialien des Naildesigns. Darüber hinaus erweitern Sie Ihre Kompetenzen im Bereich der Hygiene und Dermatologie. Für Teilnehmer/-innen ohne Berufsausbildung endet dieser erste Teil des Lehrgangs mit einem Abschlusstest.

Im Modul II vertiefen und erweitern Sie Ihre Kompetenzen der Methoden, Materialien und Nailart-Techniken sowie zum Gesundheitsschutz. Ergänzend erwerben Sie betriebswirtschaftliches Know-how als Voraussetzung für eine Selbstständigkeit.

Abschluss

Der Lehrgang schließt mit der Fortbildungsprüfung Geprüfte/-r Nageldesigner/-in (HWK) vor der Handwerkskammer ab.

Der erfolgreiche Abschluss der Prüfung berechtigt Sie zum Führen des Titels „Geprüfte/-r Nageldesigner/-in (HWK)“.

Damit gehören Sie zu den qualifizierten und geprüften Experten in Nailart und Naildesign.

Zielgruppe

Friseure/-innen oder Kosmetiker/-innen mit Gesellen- bzw. Abschlussprüfung

Fachkräfte mit Berufserfahrung

Einsteiger/-innen

Teilnahmevoraussetzung

Zur Prüfung wird zugelassen, wer als Friseur/-in oder Kosmetiker/-in die Gesellen- bzw. Abschlussprüfung bestanden hat.

Abweichend davon können zur Prüfung auch Einsteiger/-innen bzw. Fachkräfte mit Berufserfahrung zugelassen werden, die durch Zeugnisse oder auf andere glaubhafte Weise Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen nachweisen. Dies wäre zum Beispiel der bestandene Abschlusstest für das Modul I Nageldesign Einstieg.

Förderung

WiN:

Das Förderprogramm „Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)“ wird fortgesetzt und unterstützt insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Niedersachsen. Darüber hinaus können Betriebsinhaber*innen von kleinen und mittelständischen Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten gefördert werden.

Die Eckdaten in Kürze:

- Zuschuss von bis zu 50 % für Lehrgangs- und

Freistellungsausgaben, Förderung muss mindestens

1.000 Euro betragen.

- die Weiterbildungen müssen spätestens am 30.06.2022

beendet sein.

- maximal 36 Monate Laufzeit.

- Erstattung erfolgt nach abgeschlossener Weiterbildung.

- der Antrag auf Förderung muss spätestens 4 Wochen vor

Beginn der Weiterbildungsmaßnahmen gestellt werden.

Weitere Informationen gibt die Beratungsstelle der NBank:

Telefon: 0511 30031 333

E-Mail: beratung@nbank.de

https://www.nbank.de/Unternehmen/Ausbildung-Qualifikation/

Weiterbildung-in-Niedersachsen

Nur die Informationen auf der Website der NBank sind verbindlich.

Prämiengutschein:

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert. Mit dem Prämiengutschein wird die Hälfte der Veranstaltungsgebühr (maximal 500 €) Ihrer Weiterbildungsmaßnahme übernommen. Sie erhalten den Gutschein im Rahmen einer verbindlichen Beratung in einer der zuständigen Beratungsstellen.

Wer wird gefördert? Erwerbstätige, die mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten und ein jährlich zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (bzw. 40.000 € bei gemeinsam veranlagten Personen) haben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Programmstelle des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der kostenlosen Hotline 0800 2623000.

Bildungsscheck NRW:

Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die nordrhein-westfälische Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Informationen unter:

www.bildungsscheck.nrw.de

Termine auf Anfrage.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Ihren/Ihre Ansprechpartner/in.


Ansprechpartner


Fachbereichsleiter Fort- und Weiterbildung &
Meistervorbereitung

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück

Telefon 0541 6929-719
f.latorre@hwk-osnabrueck.de


Informationen

 Teilnahmebedingungen