Weiterbildung

zurück zur Übersicht

Fachkraft für Kraft-Wärme-Kopplung (HWK) (FachkKWKTZA)

HWK
Bramscher Str. 134 - 136
49088 Osnabrück
20 Wochen (200 U-Std.)
 
Ihr Kontakt zu uns:
Marion Placke
0541 6929-701
m.placke@hwk-osnabrueck.de

Wenn dezentrale Stromerzeugung in eine Heizungsanlage integriert wird, dann reden wir über Kraft-Wärme-Kopplung (KWK): die gleichzeitige Nutzung von Strom und Wärme, also die effektivste Art, aus einem Brennstoff Energie zu gewinnen.

Die passenden Geräte dazu gibt es in großer Vielfalt. Alle großen Heiztechnik-Hersteller und auch viele andere Firmen bieten mittlerweile Geräte mit unterschiedlichster Technik in allen Leistungsbereichen an. Ob motorbetriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) oder die neuen Brennstoffzellenheizgeräte (BZH): KWK stellt hohe Anforderungen an Planung, Einbau, Einstellung von Betriebswerten und Service. Dabei muss insbesondere die gesamte Anlagentechnik der Heizung, sei es im Bestand oder im Neubau, ins Auge gefasst werden. Kunden erwarten qualifizierte Beratung, um Vorteile zu verstehen und nachvollziehbaren Nutzen erkennen zu können. Nur durch fundierte Kenntnisse und anschaulich dargestelltes Hintergrundwissen lassen sich Bauherren für diese Technik begeistern.

Wollen Sie in Ihrem Handwerksbetrieb dieses Marktpotenzial nutzen? Mit uns können Sie sich jetzt zielgerichtet darauf vorbereiten.

Zielgruppe

Die Zielgruppe für diese Fortbildung sind Meister sowie Fach- und Führungskräfte im Installateur- und Heizungsbauer- oder Elektrotechnikerhandwerk.

Mindestqualifikation ist ein Abschluss als Gesellin oder Geselle in den Berufen

  • Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik,
  • Elektroniker/-in Energie- und Gebäudetechnik,
  • Elektroniker/-in- Automatisierungstechnik,
  • Schornsteinfeger/-in,
    oder
  • Staatlich geprüfte(r) Techniker/-in in einer Fachrichtung der Versorgungstechnik.

    Zugelassen werden auch Personen mit einem Berufsabschluss in einem anderen versorgungstechnischen Beruf und zwei Jahren Berufspraxis.

Zielsetzungen

Wer die Entwicklung der Heizungstechnik in den vergangenen Jahren verfolgt und mitgestaltet hat, muss vor den Anforderungen durch Blockheizkraftwerke und Brennstoffzellenheizgeräte keine Sorge haben. Wenn Sie erfolgreich in diesem Bereich tätig sein wollen, sind drei Faktoren entscheidend: hochwertige Gerätetechnik, optimale Einbindung in die Gebäudetechnik und eine herausragende Kundenberatung. An der Schnittstelle steht der Fachhandwerker. Mit der Fachkraft für Kraft-Wärme-Kopplung wird er auf diese Aufgaben vorbereitet.

Das modulare Schulungsangebot für die Vorbereitung auf die Prüfung zur Fachkraft für Kraft-Wärme-Kopplung ergänzt die vorhandenen Fachkenntnisse um den Themenbereich KWK und setzt einen nachgewiesenen Standard für die Fach- und Systemkompetenz in Planung, Ausführung und Kundenberatung.

Modularer AufbauDas Schulungsangebot zur Fachkraft für Kraft-Wärme-Kopplung besteht aus unabhängigen Modulen, die zusammen als Vorbereitung für die Prüfung zur Fachkraft dienen. Sie können die Module auch einzeln oder teilweise belegen. Zusätzlich besuchen Sie fachspezifische Schulungen bei dem BHKW- oder BZH-Hersteller Ihrer Wahl. Konkrete Produktkenntnisse für Servicefachkräfte und Errichter unterstützen so die direkte Umsetzbarkeit der erworbenen Fachkenntnisse in der Praxis.

In den Lehrgangsmodulen lernen Sie die technischen Sachverhalte der Installation, Wartung, Inspektion und Instandsetzung von Anlagen und Systemen der KWK-Technik kennen und erwerben als Spezialist des Betriebes die Kompetenz, diese Aufgaben durchzuführen. Von der energetischen Bestandsaufnahme des Objektes bis zur Entwicklung eines Anlagenkonzepts lernen Sie Aufträge fachgerecht und in Abstimmung mit Kundenanforderungen zu planen, zu kalkulieren und zu dokumentieren. Als Schwerpunkte der Vermittlung kommen die Übergabe an den Kunden, seine Einweisung und Information hinzu.

Lernen, wann und wo Sie wollen
Qualifizierte Fachkräfte können oft nur ein begrenztes Zeitkontingent für Weiterbildung aufbringen. Online- bzw. selbstorganisiertes Lernen ist daher ein interessanter Weg für die eigene Weiterbildung. In diesem Lehrgang können Sie wesentliche Inhalte als Online-Lernbausteine mit freier Zeiteinteilung bearbeiten. In Kompakt-Präsenzseminaren im KWK-Schulungszentrum vertiefen Sie dann diese Kenntnisse und erwerben die erforderlichen praktischen Fähigkeiten einer Fachkraft für Kraft-Wärme-Kopplung.

Inhalt

Der Lehrgang besteht aus folgenden Modulen:

Blockheizkraftwerke (BHKW) und Brennstoffzellenheizgeräte (BZH), 27 U.-Std.

  • Aufbau und Wirkungsweise von BHKW und BZH
  • Planung und Auslegung von BHKW und BZH

    Anlagentechnik für Kraft-Wärme-Kopplung, 32 U.-Std.
  • hybride Heizungsanlagen
  • hydraulische Einbindung von BHKW und BZH
  • gas- und abgastechnische Einbindung
  • elektrische und datentechnische Einbindung

    Energie- und Datenmanagement, 15 U.-Std.
  • Energie- und Datenmanagement
  • Wirtschaftlichkeit
  • virtuelle Kraftwerke

    Systemkompetenz mit den Einzelmodulen, 32 U.-Std.
  • Regelungstechnik
  • Hydraulik

    Fachübergreifende Kompetenzen mit den Einzelmodulen, 50 U.-Std.
  • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im SHK-Handwerk

    Arbeits- und Betriebsorganisation, 28 U.-Std.
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Wartung und Service
  • Projektierung, Projektmanagement

    Beratung und Marketing, 8 U.-Std.
    Produktschulung bei einem Hersteller (Diese Schulung ist nicht Lehrgangsbestandteil)
    Prüfungsvorbereitung, 8 U.-Std.

Abschluss

Nach dem Besuch aller Lehrgangsmodule und einer Herstellerschulung nehmen Sie am Lehrgangsmodul Prüfungsvorbereitung teil. Anschließend findet die Prüfung zur Fachkraft für Kraft-Wärme-Kopplung statt. Sie besteht aus einer schriftlichen und praktischen Prüfung sowie aus einer Projektarbeit. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das Zertifikat Fachkraft für Kraft-Wärme-Kopplung (HWK).

Förderung

Bildungsscheck NRW:
Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die nordrhein-westfälische Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Informationen unter:
www.bildungsscheck.nrw.de

Prämiengutschein:
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert. Mit dem Prämiengutschein wird die Hälfte der Veranstaltungsgebühr (maximal 500 €) Ihrer Weiterbildungsmaßnahme übernommen. Sie erhalten den Gutschein im Rahmen einer verbindlichen Beratung in einer der zuständigen Beratungsstellen.

Wer wird gefördert? Erwerbstätige, die mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten und ein jährlich zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (bzw. 40.000 € bei gemeinsam veranlagten Personen) haben.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Programmstelle des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der kostenlosen Hotline 0800 2623000.

E-Learning

Möchten Sie selbst bestimmen, was, wie, wo und wann Sie lernen?
Dann sind unsere E-Learning-Kurse für Sie genau richtig!

Mit unserem E-Learning („elektronisches Lernen“, auch Blended Learning genannt)
kombinieren wir individuelles Lernen im Internet mit klassischen Präsenzveranstaltungen.

So bieten wir Ihnen die Flexibilität, die Rahmenbedingungen Ihrer Kurse an Ihre
persönlichen Lernbedürfnisse und -möglichkeiten anzupassen und selbst zu steuern.

Haben Sie Fragen zum E-Learning? Sprechen Sie uns einfach an!

Kontakt & Anfahrt

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück
Telefon: +49 541 6929-0
Telefax: +49 541 6929-290
Email Senden Anfahrtskarte öffnen
©2019 BTZ Osnabrückmail mail