Weiterbildung

zurück zur Übersicht

Gebäudeenergieberater/-in (HWK) (Gebäude-E-Ber TZA)

Fr 17.00 - 20.15 Uhr
Sa 8.00 - 13.00 Uhr
BTZ Berufsbildungs- und TechnologieZentrum der Handwerkskammer
Bramscher Straße 134 - 136
49088 Osnabrück
24 Wochen (240 U-Std.)
 
Lehrgangsgebühr  2.170,00 € Prüfungsgebühr: zurzeit 350,00 €
Ihr Kontakt zu uns:
Francesco Latorre
0541 6929-719
f.latorre@hwk-osnabrueck.de

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert bei Neuvermietung oder Verkauf von Immobilien den Energieausweis – und offenbart Sanierungslücken. Sichern Sie sich hier neues Geschäftspotenzial. Mit der Fortbildung zum/zur Gebäudeenergieberater/-in (HWK) sind Sie auf dem aktuellen Kenntnisstand und zeigen auch Ihren Kunden, dass Sie am Puls der Zeit sind. Außerdem dürfen Sie Energiepässe ausstellen, Anträge im Vor-Ort-Energiesparberatungsprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen oder als Sachverständige/-r in den wohnwirtschaftlichen Programmen der KfW tätig werden. So sichern Sie sich ein neues, aussichtsreiches Geschäftsfeld – und helfen Ihren Kunden mit kompetenter Beratung in allen Energiefragen rund ums Wohngebäude.

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an Meister/-innen aus dem Bau- und Ausbaugewerbe sowie Ingenieur/-innen und Techniker/-innen eines baunahen Berufes sowie an Architekten/-innen.

Zielsetzungen

Sie lernen Gebäude hinsichtlich Ihres Energieverbrauchs nach den Regeln der EnEV zu bewerten und Modernisierungskonzepte zur Verbesserung der Energiebilanz des Gebäudes zu entwickeln.

Inhalt

  • Bauwerk und Baukonstruktion
    - Bauphysikalische und ökologische Beurteilung
    von Baustoffen
    - Bewertung und Auswahl von energieeffizienten
    Konstruktionen
    - Umweltschutz und Baustoffrecycling
  • Bauphysik
    - Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutzvorschriften
  • Technische Anlagen
    - Beurteilung und Auswahl nach Energieeffizienz
  • Energieeinsparverordnung EnEV
    - Anforderungen und Nachweise
  • Modernisierungsplanung
    - Vorgaben zur Energieeinsparung im Gebäudebestand
    - Dokumentation von Gebäuden und technischen
    Anlagen für die bauphysikalische Beurteilung
    - Berechnungen nach der Energieeinsparverordnung
    - Konzeptentwicklung zur Verbesserung der
    Gebäudeenergiebilanz
    - Kosten-/Nutzenrechnung
    - Entsorgungskonzepte
    - Rechtliche Bestimmungen für das Bauen im
    Bestand

Abschluss

Der Lehrgang endet mit der Fortbildungsprüfung zum/zur Gebäudeenergieberater/-in (HWK) vor der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Der erfolgreiche Abschluss der Prüfung berechtigt Sie zum Führen des Titels "Gebäudeenergieberater/-in (HWK)" Damit gehören Sie zu den gefragten Experten in Sachen Energie und Umwelt. Bei Nichtteilnahme an der Fortbildungsprüfung wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt.

Förderung

WiN:
Mit dem Programm Weiterbildung in Niedersachsen (WiN) fördern die Europäische Union und das Land Niedersachsen individuelle Weiterbildungsmaßnahmen für niedersächsische Kleinstbetriebsstätten mit weniger als 10 Mitarbeitern.

Weitere Informationen:
https://www.nbank.de/Unternehmen/
Ausbildung-Qualifikation/Weiterbildung-
in-Niedersachsen/index.jsp

Ansprechpartner:
Beratungsstelle Hannover NBank
Günther-Wagner-Allee 12 – 16
30177 Hannover
Telefon: 0511 30031 333
Telefax: 0511 30031 11333
beratung@nbank.de
www.nbank.de

Prämiengutschein:
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert. Mit dem Prämiengutschein wird die Hälfte der Veranstaltungsgebühr (maximal 500 €) Ihrer Weiterbildungsmaßnahme übernommen. Sie erhalten den Gutschein im Rahmen einer verbindlichen Beratung in einer der zuständigen Beratungsstellen.

Wer wird gefördert? Erwerbstätige, die mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten und ein jährlich zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (bzw. 40.000 € bei gemeinsam veranlagten Personen) haben.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Programmstelle des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der kostenlosen Hotline 0800 2623000.

Bildungsscheck NRW:
Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die nordrhein-westfälische Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Informationen unter:
www.bildungsscheck.nrw.de

Bitte geben Sie die erforderlichen Daten ein:
















Teilnehmer
Betrieb








Ich habe die Kostenübernahmeerklärung ausgedruckt.
Zahlung des Rechnungsbetrags per Überweisung zum 1. Lehrgangstag
Abbuchung des gesamten Rechnungsbetrags zum 1. Unterrichtstag vom unten angegebenen Konto per SEPA Basislastschriftverfahren.
Abbuchung des Rechnungsbetrags in monatlichen Raten vom unten angegebenen Konto per SEPA Basislastschriftverfahren. (Ratenzahlung nur möglich bei Lehrgängen mit einer Dauer von min. 4 Wochen)









Mit dem Versand der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen. *
Sie sind damit einverstanden, über Weiterbildungsmaßnahmen des BTZ Osnabrück und der BUS GmbH Osnabrück informiert zu werden.
Ich habe die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen. *
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen *


Kontakt & Anfahrt

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück
Telefon: +49 541 6929-0
Telefax: +49 541 6929-290
Email Senden Anfahrtskarte öffnen
©2019 BTZ Osnabrückmail mail